Keine Asphaltpiste in Beromünster

Verhandlungen sind definitiv gescheitert

Die Piste des Flugplatzes in Beromünster wird definitiv nicht asphaltiert. Die Betreiberin des Flugplatzes hat das Baugesuch beim Bundesamt für Zivilluftfahrt zurückgezogen. Eine Asphaltierung der Piste sei politisch nicht machbar. Am Mittwoch gab es nochmals einen Runden Tisch mit Vertretern der Flugplatzbetreiberin, der Gemeinde Beromünster sowie der Stadt und des Kantons Luzern. Dort konnte man sich aber nicht einigen. Die Flugplatzbetreiberin sucht deshalb nun neue Lösungen. Eine Sanierung der Piste sei nämlich nötig.

Die Flugplatzbetreiberin wollte die Graspiste in Beromünster durch eine Hartbelagpiste ersetzen. Der Kanton und die Stadt Luzern als Grundstückeigentümer sowie die Gemeinde Beromünster lehnen eine Asphaltierung unter anderem aus Umweltschutzgründen ab.

Kommentieren

comments powered by Disqus