Luzerns bekanntester Obdachloser ist tot

Tüechlimaa Felisch wurde 38 Jahre alt

Luzerns bekanntester Obdachloser ist tot. Philipp Waser, genannt ‘Felisch’ sei in der Nacht auf Samstag verstorben. Dies berichtet das Onlineportal Zentralplus gestützt auf Aussagen von «verschiedenen Quellen, die Felisch gut kannten».

Felisch erlitt am letzten Wochenende einen Zusammenbruch und befand sich seither im Spital.

Bekannt wurde Felisch, der sich vornehmlich um den Bahnhof Luzern und im Neustadtquartier aufhielt, aufgrund seiner vielen Tücher, in welche er sich einhüllte. Von vielen wurde er schlicht und einfach ‘Tüechlimaa’ genannt. Er wurde in den letzten Jahren zu Luzerns bekanntestem Obdachlosen.

Ursprünglich aus dem Kanton Obwalden

Der 38-jährige Waser stammt aus dem Kanton Obwalden und machte ursprünglich eine Lehre als Käser. Schon früh kam er mit Drogen in Berührung. Die letzten Jahre verbrachte er als Obdachloser in der Stadt Luzern.

Kommentieren

comments powered by Disqus