Fast alle Kinder haben Plastikrückstände im Körper

Besonders betroffen sind Kleinkinder

Erschreckende Zahlen: bei 97 Prozent der Kinder und Jugendlichen wurde Plastik im Körper nachgewiesen.

Eine neue Studie zeigt, dass fast alle Kinder und Jugendliche Rückstände von Plastik im Körper tragen. Das berichtet das deutsche Nachrichtenmagazin «Spiegel» und bezieht sich dabei auf eine neue Studie des deutschen Umweltbundesamts und des Robert-Koch-Instituts.

Für die Studie wurden 2'500 Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 17 Jahren untersucht. Die Forscher suchten im Urin der Kinder nach 15 verschiedenen Stoffen. Bei 97 Prozent der untersuchten Kinder wurden chemische Rückstände von Plastik entdecket.

Am stärksten betroffen seien Kleinkinder
Laut der Studie sind Kleinkinder am stärksten betroffen. Dies sei «besorgniserregend», sagte eine der Studienautorinnen zum Nachrichtenmagazin «Spiegel», da die Jüngsten auch die sensibelste Gruppe seien. Weiter zeigt die Studie, dass Kinder aus ärmeren Familien mehr Plastik im Körper haben. Sie seien wegen ihres Umfeldes stärker belastet.

Wie gefährlich Mikroplastik tatsächlich ist, ist noch nicht näher erforscht.

Kommentieren

comments powered by Disqus